Drucken

Lernblockaden

Bereits in der Grundschule gehen immer mehr Kinder mit Bauchweh und Übelkeit zum Unterricht. Untersuchungen sprechen hier von ca. 20% aller Schüler - Tendenz steigend. Überzeugungen wie "das schaffe ich nie!" oder "in Mathe war ich schon immer schlecht!" haben sich schnell manifestiert und sind oft verantwortlich für schlechte Leistungen.

Solche Glaubenssätze halten sich so oder in Abwandlung bis ins Erwachsenenalter und bahnen sich ihren Weg durch das Leben. Die Gründe dafür sind vielfältig:
Durch hohen Leistungsdruck seitens der Schule und der Eltern geprägt,  wird der Schüler schnell überfordert. Konflikte mit Mitschülern, Lehrern oder Eltern sind vorprogrammiert. Frustriert reagieren die Schüler mit Leistungsverweigerung und Verhaltensauffälligkeiten. Übermäßiges Spielen an Computer und Smartphone kann eine weitere Isolierung fördern.

So ausgebremst sind die Kinder nicht in der Lage ihr Potential abzurufen. Lernen unter Stress setzt die falschen Impulse im Gehirn.

Stress verhindert erfolgreiches, nachhaltiges und kreatives Lernen!

Für optimales Lernen müssen sich die Kinder wohlfühlen. Einige der Möglichkeiten auf dem Weg dahin sind hier aufgeführt.

- Mentale Blockade beim Lernen auflösen

- Angst beseitigen/reduzieren - z.B. vor der Schule, vor den Lehrern, vor den Mitschülern

- Die Körperwahrnehmung und Koordination schulen - und damit über die körperliche Balance in das seelische Gleichgewicht zu kommen

- Die Motivation wecken/erhöhen

- Entspannung und Anspannung lernen

- Selbstbewusstsein stärken


Mit der suggestiven Tiefenentspannung und/oder der energetischen Therapie können gute Erfolge beim Lösen von Blockaden, beim Abnehmen und bei der Auflösung von Ängsten erzielt werden.

Kinesiologische Übungen haben das Ziel über die körperliche Balancierung der drei Körperebenen in das seelische und geistige Gleichgewicht zu gelangen. Gleichzeitig wird der Stresswiderstand erhöht.

Die Kinder sollen befähigt werden stressfrei zu lernen und vor allem

  • Spaß und Freude daran haben