Drucken

Kinesiologie

Die Grundidee der Kinesiologie war die Korrektur von körperlichen Unregelmäßigkeiten mit Hilfe von Chiropraktik und bestimmten Reflexpunkten. Der Chiropraktiker Georg Goodheart entdeckte Zusammenhänge, die prägend für die spätere Kinesiologie waren. Bedeutsam war die Erkenntnis, dass der gegenspielende Muskel eines geschädigten, verkrampften Muskels immer geschwächt war. Durch die Kräftigung des geschwächten Gegenspielers wird also der überlastete Muskel entspannt.

Die Entwicklung der Kinesiologie war rasant. Dr. Werner Klingelhöffer ist in Deutschland die anerkannte Kapazität auf dem Gebiet der Kinesiologie und erstellte mit KINSPORTH® ein eigenes Konzept - speziell für den Sport.

Meine Erfahrungen mit Schülern, Erwachsenen und mit Sportlern belegen, dass die Ausgewogenheit der körperlichen Wahrnehmung und der körperlichen Aktivität förderlich für den Gesundheitszustand und die geistige Leistungsfähigkeit ist.

Eine ausgeglichene Körperhaltung ist besonders für Reiterinnen und Reiter von besonderer Wichtigkeit. Die Bedeutung der inneren Balance für den guten Sitz und die entspannte (geistig-seelische-körperliche) Haltung sind unbestritten. Ich habe ein neues sportkinesiologisches Konzept für ReiterInnen auf dem Weg zu einer guten Mensch-Pferd-Beziehung entwickelt.